Das war die
Berliner Frühlingswanderung 2016
Ein Angebot des Berliner Wanderverbandes e. V.

Bei zeitweise sonnigem Frühlingswetter mit Regen- und Graupelschauern
wanderten insgesamt 248 Teilnehmer, darunter 8 Kinder,
auf den Strecken der Berliner Frühlingswanderung,
davon:
51 auf der 7-km-Strecke,
38 auf der 14-km-Strecke,
18 auf der 21-km-Strecke,
14 auf der 32-km-Strecke,
15 auf der 42-km-Strecke,
36 bei der geführten volkssportlichen Wanderung (11 km),
16 bei der geführten Sportwanderung (27 km),
und 57 bei der naturkundlichen Führung (11 km)
3 RollstuhlfahrerInnen waren über 15 km unterwegs.

Ach ja, natürlich wird es auch 2017 eine Berliner Frühlingswanderung geben,
Gleich vormerken: Sonntag, 23. April 2017: Der Wandertag für die ganze Familie!.

Zu gegebener Zeit mehr hier an dieser Stelle – schauen Sie wieder einmal herein!


Berliner Frühlingswanderung Berliner Frühlingswanderung

Der Wandertag für die ganze Familie –
keine Anmeldung,
keine Vereinsmitgliedschaft erforderlich!


Berliner Frühlingswanderung 2016
Ein Angebot des Berliner Wanderverbandes e.V.
Hinkommen und Mitwandern!


7 / 14 / 21 / 32 / 42 km

nach Wanderkarte und Routenbeschreibung,
zusätzlich geführte Rollstuhlstrecke über 15 km,
zwei geführte Wanderungen über 11 und 25 km mit kundigen Wanderleitern des Berliner Wanderverbandes
sowie eine naturkundliche Führung über 11 km.

Start für alle Strecken außer Rollstuhlstrecke: S-Bahnhof Hirschgarten
(Linie S3, Tarifbereich Berlin B)
Startbüro: 6–12 Uhr

Ziel für alle Strecken: Gasthaus „Hahns Mühle“
unweit Hst. Tram 61 (bzw. S-Bahnhof Friedrichshagen für Rollstuhlstrecke)
Zielbüro: bis 18 Uhr

Startgeld: 2,– € (Kinder bis 14 Jahre frei)

Im Startgeld enthalten: Wanderkarte und Routenbeschreibung am Start, Urkunde am Ziel

Klicken Sie hier oder auf die Karte, um eine vergrößerte Darstellung zu erhalten!
  Berliner Frühlingswanderung

Kartengrundlage: © Open Street Map, Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 license

7 km: Schleife 1        14 km: Schleife 1 + Schleife 2        21 km: Schleife 1 + Schleife 2 (ohne K2->P2) + Schleife 3

32 km: Schleife 1 + Schleife 2 (ohne K2->P2) + Schleife 3 (ohne K3->P3) + Schleife 4,

42 km: Schleife 1 + Schleife 2 (ohne K2->P2) + Schleife 3 (ohne K3->P3) + Schleife 4 (ohne K5->P5) + Schleife 5

Die GPS-Tracks zu den Strecken ...

auf GPSies.com:

7 km: GPSies - Frühlingswanderung 2016 7 km        14 km: GPSies - Frühlingswanderung 2016 14 km        21 km: GPSies - Frühlingswanderung 2016 21 km

32 km: GPSies - Frühlingswanderung 2016 32 km        42 km: GPSies - Frühlingswanderung 2016 42 km

Kontrollpunkte: GPSies - Frühlingswanderung 2016 Kontrollpunkte

und als ge„ZIP“te GPX-Dateien: hier  ⇒

Markierte Wanderstrecken

7 km

S-Bf Hirschgarten – Erpeniederung – Allende-Brücke – Spree, Südseite – Kämmereiheide – Spreetunnel – Friedrichshagen – „Hahns Mühle“

14 km

S-Bf Hirschgarten – Erpeniederung – Allende-Brücke – Spree, Südseite – Kämmereiheide – Wiesengraben – Kanonenberge – Gr. Müggelsee – Spreetunnel – Friedrichshagen – „Hahns Mühle“

21 km

S-Bf Hirschgarten – Erpeniederung – Allende-Brücke – Spree, Südseite – Kämmereiheide – Wiesengraben – Langer See, Nordseite – Müggelberge – Kanonenberge – Gr. Müggelsee – Spreetunnel – Friedrichshagen – „Hahns Mühle“

32 km

S-Bf Hirschgarten – Erpeniederung – Allende-Brücke – Spree, Südseite – Kämmereiheide – Wiesengraben – Langer See, Nordseite – Krampenburg – Gr. Krampe, Westseite – Müggelheim – Müggelberge – Kanonenberge – Gr. Müggelsee – Spreetunnel – Friedrichshagen – „Hahns Mühle“

42 km

S-Bf Hirschgarten – Erpeniederung – Allende-Brücke – Spree, Südseite – Kämmereiheide – Wiesengraben – Langer See, Nordseite – Krampenburg – Gr. Krampe, Westseite – Müggelheim – Gr. Krampe, Ostseite – Seddinsee, Nord-West-Seite – Müggelberge – Kanonenberge – Gr. Müggelsee – Spreetunnel – Friedrichshagen – „Hahns Mühle“

Geführte Wanderungen

Rollstuhlstrecke – Start: 11 Uhr
Abweichender Startort: S-Bahnhof Friedrichshagen

Die Wanderung wird geführt und verläuft über Allendebrücke, Spree (Südseite) und Kämmereiheide zu Hahns Mühle

Volkssportliche Wanderung, 11 km, 4,0 km/h – Start: 10:30 Uhr

S-Bf Hirschgarten – Erpeniederung – Allende-Brücke – Spree, Südseite – Kämmereiheide – Wiesengraben – Großer Müggel­see – Spreetunnel – Friedrichshagen – „Hahns Mühle“

Sportliche Wanderung „Müggelwald und -seen“, 25 km, 5,0 km/h – Start: 8:30 Uhr

S-Bf Hirschgarten – Müggelspree – Kämmereiheide – Kuhgraben – Schmetter­lingshorst – Teufelssee – Müggelsee – „Hahns Mühle“

Naturkundliche Führung
„Im Reich der Armleuchteralgen und fleischfressenden Pflanzen“, 11 km, 4,0 km/h – Start: 10:00 Uhr

Exkursion in Feuchtgebiete mit verändertem Wasserhaushalt,
von der offenen Moorfläche zum Moorgehölz, Sukzessionen vor unseren Augen.
S-Bf Hirschgarten – Allende-Brücke – Spree, Südseite – Kämmereiheide – Kanonen­berge – Teufelsseemoor – Großer Müggelsee – Spreetunnel – Friedrichs­­hagen – „Hahns Mühle“

Impressum

Dies ist ein Internet-Auftritt des Berliner Wanderverbandes e.V.,
der Informationen zu der
vom Berliner Wanderverband e.V.
organisierten Wanderveranstaltung »Berliner Frühlingswanderung« enthält.
Realisierung und Gestaltung: Wolfgang Pagel
Bearbeitungsstand: 25.4.2016
Herausgeber:
Berliner Wanderverband e.V.
c/o: Dr. Wolfgang Pagel, Berliner Str. 58, D–16556 Hohen Neuendorf OT Borgsdorf
Tel.: +49 (0)3303 40 31 01 oder +49 (0) 172-9673116

E-Mail


Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Der Inhalt der Websites, auf die mittels Hypertext-Links oder in anderer Weise verwiesen wird, stammt nicht von uns, ist uns im einzelnen nicht bekannt und wird von uns auch nicht zur Nutzung als eigener oder fremder Inhalt bereitgehalten. Wir übernehmen deshalb keine Verantwortung oder Gewähr für den Inhalt irgendeiner Website, auf die durch Hypertext-Links oder in anderer Weise verwiesen wird. Ein rechtsgeschäftlicher Wille ist mit der Bereitstellung solcher Verweise nicht verbunden.

Diese Seite stellt alle Informationen bereit, die der Gesetzgeber im Telemediengesetz (TMG) verlangt.